Lassi ist die Bezeichnung für ein vorwiegend indisches Joghurt Getränk – man findet es auch im osteuropäischen und asiatischen Raum. Es wird meist zu scharfen Speisen serviert, da es durch den Fettgehalt am Besten die Schärfe der Gerichte mildert und die Verdaulichkeit erhöht.

Fast jedes asiatische Land hat ein eigenes Lassi-Rezept. So werden dem (Mango)/Joghurt/Wasser-Gemisch meist auch Palmenblütensamen (Kefra-Water), RosenwasserKardamomKreuzkümmel oder auch Essig und Zucker beigemischt.

In meinem Rezept hab ich Kardamom und Thai Basilikum Blätter zugegeben. Sooooo fein!

Unbedingt ausprobieren:  Mango-Thaisbasil-Lassi

PS: Ich muss zugeben, ich geniesse den Lassi auch als Frühstücks-Drink, ganz ohne scharfes Essen. ich hoff, das ist nicht so schlimm…

Guten Morgen!

Ich komme gerade von einer Laufrunde rund um die 3 Weihern überhalb von St. Gallen und fühle mich grossartig! Leider bin ich das letzte Jahr recht wenig zum Sport gekommen und ich merke wie sehr mir das Austoben an der frischen Luft fehlt, also habe ich fest vor, dies in mein Morgenritual mit einzubauen, und Peppo fände das super!!! Klar, ist es für so einen Ehrgeizling wie mich ziemlich frustrierend wieder anzufangen! Zu sehr vergleiche ich meine jetzige – nicht vorhandene – Fitness mit der vor 3 Jahren, als ich für einen Marathon trainierte, aber ich musste während der Runde auch an die Anfänge vor 5 Jahren denken und die waren bei Weitem härter.

Nach den Kindern habe ich mir einen grossen Ruck gegeben und die beste Entscheidung getroffen: ich habe mich an Christina Villinger von Personal Vitality gewandt und sie gebeten mich zu unterstützen wieder ein gesünderes und sportlich aktiveres Leben zu führen. Und es war super. Ich muss heute noch schmunzeln, als sie mich beim ersten Test fragte: „so Frau Ganz, wie schätzen Sie denn selbst Ihre Fitness ein? 1 gut, 5 schlecht“. Bescheiden wie ich bin, habe ich mal vorsichtig „3-4“ geantwortet. Worauf ein sehr direktes: „wohl eher 4-5“ kam! Welch Frust! Aber auch ein riesen Ansporn. Durch Ihr Coaching hab ich gelernt, meinen Schweinehund zu überwinden und mit Ruhe und Geduld meine Kraft und Kondition aufzubauen.  Und habe mich im folgenden Jahr an einen Halb-Marathon, ja sogar an einen ganzen Marathon gewagt!

Nun ist es wieder an der Zeit langsam zu beginnen und Christina um Unterstützung zu bitten. Zum Beispiel an einem Ihrer Tagesseminare zum Thema: „Hohe Performance und pure Energie“

Kling interessant? Dann geht doch mal auf Ihre Web-site: http://personalvitality.ch

Nun wünsche ich Euch Allen einen tollen Start in die neue Woche.

Lieben Gruss, Eure Vroni

 

Ein neues Rezept, das ich in der „Essen und Trinken“ gefunden und ein bissl abgeändert habe – eine Sabayon so ganz ohne Alkohol? Nee, da gehört ein Schuss rein und so habe ich die Menge des Maracuja Nektars um 50 ml verringert und mit trockenem Weisswein ersetzt.

Schmeckt super fruchtig und das Zitrus-Sorbet ist eine wunderbare Ergänzung.

Der Thermomix® überzeugt wie immer durch seine ‚Geling-Garantie‘ und man kann dank ihm, seine Gäste ganz relaxed mit einem doch eher komplizierten Dessert überraschen!

Traut Euch unbedingt an dieses Rezept. Ihr und Eure Liebsten werden begeistert sein!

Hier findet Ihr das Rezept: Maracuja-Sabayon

Viel Spass beim Verwöhnen. Eure Vroni

Am vergangenen Donnerstag durfte ich wieder zum Showkochen und Catering in die Mode Boutique „Danieli Quinta“ nach Wil. Ich hab ja schon ein paar Mal davon berichtet, aber es ist immer wieder toll zu erleben, wie Nadja, Bea und der Rest des Teams ihre Kundinnen verwöhnen! Dieses Mal wurde ein Event mit verschiedenen Workshops organisiert. Die eingeladenen Frauen teilten sich also in 4 Gruppen auf, dann ging es los:

Station 1: die neusten Trends für den – hoffentlich wirklich bald beginnenden – Frühling und Sommer!

Station 2: das perfekte Make-Up für Deinen Typen!

Station 3: Tücher & Schal Styles – mit welchen raffinierten Knoten setze ich das Accessoire der Saison so richtig in Szene!

Station 4: das gesunde, abwechslungsreiche, köstliche, kreative, … Kochen mit dem Thermomix®!

Ich hab für die Gäste ein feines Menü zusammengestellt, ausnahmslos zubereitet mit meinem genialen Sous-Chef!

Genial, wenn man so schnell, so viel Köstlichkeiten zubereiten kann!

Das Meerrettich-Mousse mit dem Apfel-Gurken Relish hat Alle besonders begeistert. Als kleines amuse bouche serviert auf einem kleinen Apéro Löffel, oder wie in der neuen  „Essen und Trinken“ vorgeschlagen, als Vorspeise – es schmeckt einfach super frisch und macht Lust auf noch mehr Frühling!

Hier findet Ihr das Rezept: Merrettich-Mousse

 

… meine neue Sucht!

Wer Pinterest noch nicht kennt, dem rate ich hiermit dringlichste ab! Es ist ja wirklich nicht so, dass es mir in irgendeiner Form langweilig wäre, ABER die letzten freien Minuten des Tages, bzw. der Nacht, verbringe ich zurzeit in der Welt der unendlichen Inspirationen!!! Und dann braucht man ja auch noch ein bissl Zeit, diese Ideen umzusetzen!

Und dennoch: es macht einen riesengrossen Spass seine kreative Seite auszuleben und Dinge selbst zu machen! Ich entwickle mich noch zur DIY Queen, hihi. Im Moment wird im Lindenhof also gemalert, tapeziert und gebastelt wie verrückt. Was natürlich ohne die Hilfe von Irma von Trois Points unmöglich wäre. Tausend Dank für Deine Unterstützung!

Hier seht ihr ein paar Bilder von meinen neuen Wandfarben und das über-coole Lego Bild, das ich Leopold zum Geburtstag geschenkt habe:

Und für unseren diesjährigen Stand an der OFFA bin ich schon fleissig am Ideen sammeln.

Ausserdem freue ich mich, wenn das Wetter jetzt dann langsam besser wird und ich mich im Garten austoben kann. Mein grosser Traum: ein Hochbeet Garten mit Platz für Gemüse, Salat, Beeren und Blumen. Und natürlich sollen die Kids auch ihr Fleckerl bekommen, das sie selbst bepflanzen dürfen. Alles sei erlaubt, ausser Bohnen. Da habe ich ganz schlechte Kindheitserinnerungen ;).

Natürlich sammle ich auch fleissig Ideen für neue Rezepte und coole Fotos!

Neu auch in Zürich!

Am Burggraben in St. Gallen und neu in der Birmensdorferstrasse 171 in Zürich lockt die feine Welt der Gewürze. In den wunderschönen und so einzigartigen Läden von «Nannas bunter Küche» bietet Inhaberin Nanna Rittgard eigens kreierte Reis- und Gewürzmischungen, Currys, und allerlei bunte Leckereien an.

manulux_nanna_03

img_2579-2Die Philosophie: Je nach Jahreszeit sollen andere Sinne angesprochen werden.  Viele der Mischungen beruhen auf überlieferten Rezepten ihrer Grossmutter, doch Nanna mischt, kreiert und verfeinert ihre Kreationen natürlich auch selber. «Nannas bunte Küche» bietet Inspiration für die eigene Küche – und für jeden Geschmack.

Nannas bunte Küche
Burggraben 27, 9000 St.Gallen
T +41 71 220 16 19
www.nanna.ch 

Di – Fr 10.00 – 13.30 Uhr
15.00 – 18.30 Uhr
Do Abendverkauf bis 20.00 Uhr,
Sa 10.00 – 16.00 Uhr

Nannas bunte Küche
Birmensdorferstrasse 171, 8003 Zürich
T +41 44 46112 57
www.nanna.ch

Ich sammle Kochbücher! Und liebe es, mich von den zahlreichen Blogs und Kochseiten im Internet inspirieren zu lassen.

fullsizerender-3

Ich probiere vor allem sehr gerne Rezepte aus, die ohne Thermomix® zu kompliziert oder aufwendig wären, und mit ihm ein Kinderspiel sind. Der Thermomix® kocht für mich und ich kümmere mich in dieser Zeit um andere Dinge – um meine Familie, meinen Garten, Sport und ganz oft um die Suche nach dem nächsten Rezept!Maronencremesuppe

Oder ich entwickle Rezepte mit meiner Freundin Nanna, die durch ihre ausgesuchten Gewürze und Kräuter so richtig perfekt werden.

img_2504-1

Hier findet man also allerlei Rezepte, die ich für das Kochen mit dem Thermomix® umgeschrieben habe und einmal in der Woche ein köstliches Rezept mit Nanna’s wunderbarer Welt der Gewürze verfeinert.

Geht doch gleich mal stöbern: Rezepte

Ich wünsch Euch viel Erfolg und Spass beim Nachkochen!